Startseite

5th Indiaca World Cup - Bericht

 

Zurück auf dem Podest

Indiaca: Tecknau holt Bronze am Weltcup in Estland


Am 5. World Cup kämpften vom 27.-31. August die besten Indiaca-Spieler der Welt im estnischen Tartu um Titel. Das Oberbaselbiet war mit zwei Tecknauer Teams erfolgreich vertreten. Das Männerteam hat in der Kategorie Senior Men einmal mehr seine Spielstärke bewiesen, nach 2010 zum zweiten Mal den Sprung aufs Podest geschafft und kehrt mit einer Bronzemedaille zurück.

Seit Jahren dominieren die Tecknauer Indiaca-Spieler-/innen die Schweizer Meisterschaft in den Kategorien Männer 40+ und Mixed 40+. Nun haben sie sich am World Cup im estnischen Tartu auf der internationalen Indiaca-Bühne mit der starken Konkurrenz gemessen. Und sie haben sich nicht nur achtbar geschlagen. Vielmehr konnte festgestellt werden, dass sich die Oberbaselbieter gegenüber ihrem letzten internationalen Auftritt am vierten World Cup 2015 in Saitama, der Weltspitze genähert haben. Somit war der Tenor im Lager der Tecknauer unmissverständlich: «Wir wollen zurück auf das Podest».

Bereits die Gruppenspiele waren – wie erwartet – hart umkämpft und meist sehr ausgeglichen. Tecknau startete in die erste Partie gegen das estnische Team IK Reval hervorragend, sah gar zwei Satzbälle vom Gegner abgewehrt und verlor letztlich das Spiel doch mit 0:2 (28:30, 20:25). Gegen das zweite estnische Team Rapla IK landeten die Tecknauer mit 2:0 (25:20, 25:16) ihren ersten Erfolg und doppelten gegen das deutsche Team aus Bodelshausen gleich nach. Mit 2:1 (25:13, 22:25, 25:18) buchten sie den zweiten Sieg in Folge und sicherten sich bereits vor dem letzten Gruppenspiel die Halbfinalqualifikation. Dadurch hatte die darauf folgende 0:2-Niederlage (10:25, 15:25) gegen Malterdingen/D nur noch marginale Bedeutung.

Finalteilnahme vor Augen

In den Halbfinalpaarungen trafen die beiden estnischen Teams IK Reval und Rapla IK aufeinander und Tecknau traf erneut auf Malterdingen. Die Oberbaselbieter vermochten gegen die nachmaligen Goldmedaillen-Gewinner aus Malterdingen nicht über sich hinauszuwachsen und verloren klar mit 0:2 (17:25, 21:25). Im estnischen Duell siegte IK Reval ebenfalls mit 2:0.
Die Tecknauer hatten somit die Chance auf einen erstmaligen Finaleinzug verpasst. Ein Podestplatz lag jedoch noch immer in Reichweite. Und mit dem finalen Auftritt um Bronze packten die Oberbaselbieter nochmal ihr bestes Indiacaspiel aus und bezwangen Rapla IK diskussionslos mit 2:0 (25:20, 25:14). Das gesetzte Ziel war erreicht und die Freude – trotz verpasstem Finaleinzug – war riesig. Um den Titel standen sich Malterdingen und IK Reval gegenüber. In einem hochstehenden, spannenden Spiel siegten die Deutschen mit
2:1 (26:28, 25:22, 25:22).

Beim sehr geringen Teilnehmerfeld in der Kategorie Mixed 40+ war in den lediglich zwei Gruppenspielen zwingend ein Sieg nötig, um sich für das Semifinale zu qualifizieren. Dies gelang den Tecknauern trotz ausgezeichnetem Spiel nicht. Allerdings waren die beiden Partien – Niederlagen mit 0:2 (22:25, 21:25) gegen IK Reval und 0:2 (23:25, 15:25) gegen Fresh Club aus Japan – äusserst umkämpft und ausgeglichen. Lediglich der entscheidende Exploit fehlte. Ein versöhnlicher Abschluss gelang den Tecknauern mit dem überlegenen 2:0 (25:21, 25:14) gegen FS Amperland München, was gleichzeitig den fünften Rang bedeutete. Tecknau hat mit seinen überzeugenden Auftritten das Oberbaselbiet auch international prominent und erfolgreich vertreten.

 

Indiaca Tecknau - Bronze in Tartu
 Siegerehrung mit dem jubelnden Tecknauer Männerteam.
 
 Indiaca Tecknau - Bronze in Tartu

Für Tecknau standen folgende Spieler-/innen im Einsatz:

Vorne vl.: Paul Wertli, Remo Sommer, Bettina Martino, José Imbrogiano, Felix Bieri
Hinten vl.: Spielertrainer Martin Buess, Claudia Gerster, Urs Buess, Rebecca Linder, Peter Grieder

Bildergalerie


Nächster Anlass
Datum Anlass Ort
19.10.19 13. Eital In... Gelterk...
08.11.19 Jassen Tecknau...
29.11.19 Chlausehock... Gemeind...
10.01.20 Neujahrsbumm... Tecknau...
News
Bronze am Indiaca World Cup 2019

Zum zweiten Mal nach 2010 bringen unsere Indiaca-Cracks eine Bronzemedaille vom World Cup nach Hause. Bericht / Bilder.

32. Bruderloch Faustballturnier

Trotz kühler Witterung und kurzem Platzregen haben wir wieder einen tollen Tag erlebt. Mehr...

Männerriegereise 2019

Eine Reise der besonderen Art für die «Töfflibuebe» Tecknau. Bilder.

13. Eital Indiacaturnier 2019 - Vorschau

Das schweizweit grösste Indiacaturnier steht unmittelbar bevor. Vorschau & Download Programm/Spielerliste.

Benutzeranmeldung