Startseite

Indiaca SM 2019

 

 

Fünf Titelverteidigungen in Bellinzona

 

Indiaca: Schweizermeisterschaft der Kantonalmeister

 

An den diesjährigen Titelkämpfen der Schweizermeisterschaft der Kantonalmeister im Indiaca vom 1./2. Juni, haben die Tessiner, die Baselbieter und die Solothurner Teams je zwei Titel gewonnen. Tecknau setzt seine unglaubliche Titelserie fort und sichert sich in der Kategorie Männer 40+ den 10. Titel in Folge und in der Kategorie Mixed 40+ den 5. Titel in Folge bei insgesamt 6. Titelgewinnen.

Die besten 34 Teams der Schweiz stritten sich am vom Schweizerischen Turnverband (STV) ausgeschriebenen und von der SFG Valle del Vedeggio bestens organisierten Anlass um Titelehren und Podestplätze. Bei den in 6 Kategorien ausgetragenen Partien vermochten die Tessiner Teams mit insgesamt neun Podestplätzen ihre ausgezeichneten Ergebnisse aus dem Vorjahr zu wiederholen. Dabei landen sie in der Kategorie Men Open gar einen Doppelsieg. Einmal mehr gewinnt Chiasso im Finalspiel das kantonale Derby gegen Valle del Vedeggio. Eine reine Tessiner Angelegenheit ist auch das Finale der Kategorie Mixed Open. Hier setzt sich Valle del Vedeggio gegen Chiasso durch. Für das Baselbiet stehen in der Kategorie Frauen 40+ Tecknau und Bubendorf im Einsatz. In die Titelvergabe vermögen die beiden Teams allerdings nie einzugreifen. Im direkten Duell um Rang 5 entscheiden die Tecknauerinnen das Baselbieter Derby für sich. Im Finalspiel verliert Vorjahressieger Niedergösgen überraschend gegen Büsserach und vermag dadurch seinen Titel nicht zu bestätigen. Das junge Frauenteam aus Niedergösgen bestätigt seinen Vorjahressieg in der Kategorie Women Open gegen Chiasso, während Valle del Vedeggio in der Partie um Bronze gegen Büsserach das Nachsehen hat.


Einmalige Erfolgsgeschichte für Tecknau

In der Kategorie Herren 40+ hat sich Tecknau 1 als einziger Baselbieter Vertreter qualifiziert. Für den Seriensieger aus Tecknau ist die Marschrichtung nach Aussage von Spielertrainer Martin Buess gegeben: «Es ist uns gelungen, neun Titel in Folge zu gewinnen. Nun haben wir das grosse Ziel, mit dem zehnten Titel das «Stängeli» voll zu machen.» Dies schaffen die Oberbaselbieter denn auch in überzeugender Manier. Bis zum Sieg im auf des Messers Schneide liegenden, hochstehenden Finalspiel gegen Chiasso müssen die Tecknauer über einen Entscheidungssatz. Nach dem überlegenen Satzgewinn sieht es nach einem leichten Spiel aus. Die Tessiner finden danach jedoch besser in die Partie und gleichen aus. Im Entscheidungssatz behalten die Tecknauer das bessere Ende für sich und sichern sich den zehnten Titel in Folge. «Wir sind glücklich und auch etwas stolz, diesen historischen Erfolg in der Vereinsgeschichte erreicht zu haben, meint der sichtlich erleichterte Martin Buess. Zum Ende hatten wir wohl die besseren Nerven und drehten die Partie dadurch zu unseren Gunsten.» Der knappe 2:1-Erfolg (25:17, 20:25, 25:22) ist nicht zuletzt der verdiente Lohn für die zahlreichen Trainingseinheiten über die ganze Saison. Im Spiel um Bronze setzt sich Bioggio gegen Niedergösgen durch. In der Kategorie Mixed 40+ haben sich die Teams leistungsmässig angenähert. Bereits in den Vorrundenpartien wird daher volles Engagement verlangt. So hat Tecknau im Semifinale gegen das starke Valle del Vedeggio einen schweren Stand und vermag sich nur dank massiver Steigerung nach klarem Rückstand noch ins Finale zu retten. Um den Titel spielen demzufolge wiederum Tecknau 1 und Chiasso. Die Tessiner wollen sich unbedingt für die Finalniederlage aus dem Vorjahr revanchieren, geraten jedoch gegen die überzeugend in die Partie startenden Oberbaselbieter in Rückstand. Im weiteren Verlauf vermögen die Tessiner das Spielgeschehen zwar auszugleichen, verlieren aber auch den zweiten Satz. Die Tecknauer holen sich mit 2:0 (25:17, 25:23) den fünften aufeinanderfolgenden Titel, den sechsten insgesamt. Eine kleine Sensation schafft Büsserach im kleinen Final. Die Solothurner bezwingen das favorisierte Valle de Vedeggio überraschend und sichern sich den Bronzeplatz. Mit dem feinen fünften Rang platziert sich Tecknau 2 wie im Vorjahr, im Mittelfeld.

So ganz nebenbei sei noch bemerkt, dass der Tecknauer Remo Sommer die Auszeichnung zum besten Spieler der Kategorie 40+ des Turnieres entgegennehmen durfte.

 

Rangliste / Bildergalerie

Nächster Anlass
Datum Anlass Ort
19.10.19 13. Eital In... Gelterk...
08.11.19 Jassen Tecknau...
29.11.19 Chlausehock... Gemeind...
10.01.20 Neujahrsbumm... Tecknau...
News
Bronze am Indiaca World Cup 2019

Zum zweiten Mal nach 2010 bringen unsere Indiaca-Cracks eine Bronzemedaille vom World Cup nach Hause. Bericht / Bilder.

32. Bruderloch Faustballturnier

Trotz kühler Witterung und kurzem Platzregen haben wir wieder einen tollen Tag erlebt. Mehr...

Männerriegereise 2019

Eine Reise der besonderen Art für die «Töfflibuebe» Tecknau. Bilder.

13. Eital Indiacaturnier 2019 - Vorschau

Das schweizweit grösste Indiacaturnier steht unmittelbar bevor. Vorschau & Download Programm/Spielerliste.

Benutzeranmeldung